Unternehmer- und Mitarbeiterparkplätze

Die Marktplatzsanierung ist voll im Gange. Es wurde ein Parkleitsystem eingerichtet und die Parkplätze der Weyerbucht stehen allen Kunden zur Verfügung. Mehr Infos: Marktplatzsanierung

 

 

Hier sehen Sie den Baufortschritt über die Webcam der Baufirma.

 

 

 Hinweis für Unternehmer am Ort:

 

 

Die Parkplätze in der Weyerbucht, am Gelände der alten Schöchlwerft stehen für Unternehmer und ihre Mitarbeiter bis zum Ende der Bauphase (Marktplatzsanierung) kostenlos zur Verfügung. Eine Kontaktaufnahme mit Fr. Elvira Maislinger ist seitens der Unternehmerinnen nötig, um die Parkplätze verwalten zu können (Tel. 06217 5581 51, mail: e.maislinger@sunbeam.at . Herzlichen Dank an Gerhard Schöchl!

Kunstausstellung

Bitte auf die Künstlerbeschreibung klicken, um sie zu öffnen.

Informationen Marktplatzsanierung

Aufgrund der ab dem 11.09.2017 stattfindenden Marktplatzsanierung wird „die Marktplatzdurchfahrt“ für die Dauer der Bauarbeiten für jeglichen motorisierten Verkehr nicht möglich sein.

Um die täglichen Einkäufe/Erledigungen trotzdem möglichst ungestört abwickeln zu können, wird ein Parkleitsystem eingerichtet. Durch dieses ist die Zufahrt für PKW bis max 3,5 to zum Weyerbuchtparkplatz sowohl von Mattsee Nord als auch Mattsee Süd kommend in Form einer Einbahnregelung möglich (siehe Kfz-Plan).

 

 

 

 

 

 

Die Parkplätze der Weyerbucht stehen allen Kunden der ortsansässigen Betriebe/Institutionen von Mo-Sa kostenfrei zur Verfügung. Alle Geschäfte sind natürlich auch während der Bauphase fussläufig erreichbar.

Um die Sicherheit der Fußgänger/Innen in den sensiblen Bereichen – Seniorenwohnheim, Betreubares Wohnen, Kinderspielplatz, Weyerbucht - gewährleisten zu können, wird die Maximalgeschwindigkeit in diesem Bereich mit 10 km/h festgelegt.

Weiters sind vor der Ordination Dr. Biack 2 Behindertenparkplätze entsprechend gekennzeichnet und stehen nur beeinträchtigten Menschen zur Verfügung. 

Durch die Bauarbeiten sind leider auch alle drei innerörtlichen öffentlichen Bushaltestellen (Fahrtraum/Marktplatz/Lampelmaier) der Postbus AG betroffen. Diesbezüglich wurde "eine Haupt-Ersatzbushaltestelle" in der Fischinger Straße, Höhe Objekt Nr. 12 (kurz vor dem Recyclinghof) eingerichtet. Ausschließlich von dieser aus werden die beiden Hauptbuslinien 120 und 132 bedient. Die Ersatzhaltestelle in Ochsenharing wird "zusätzlich" durch die Linie 132 angefahren. Alle Busse fahren fahrplanmäßig an/ab.

 

Bericht Ortsmarketing - September 2017

Fotos: Chris Hofer Fotografie und Film

 

 

 

Bericht:

 

Am 17.8.2017 wurden in der Mitgliederversammlung des Ortsmarketings die Anliegen der Wirtschaftstreibenden bezüglich der Umbauphase des Marktplatzes besprochen. Es bestand vor allem der einheitliche Wunsch nach einem Parkleitsystem. Um einer Ortssperre entgegenzuwirken, wurde der Gemeinde eine  Einbahnregelung zum Weyerbuchtparkplatz für PKW-Fahrer (von der Einfahrt Mattsee-Süd kommend) vorgeschlagen. Dieser und weitere Punkte wurden vom Bürgermeister direkt aufgenommen und werden nun auch umgesetzt werden. Die Beschilderung soll positive Signale für die Kunden integrieren (z.B. ein Parksymbol). Behindertenparkplätze und Transportwägen (z.B. für Postpakete) wurden ebenso gewünscht. Mit einem gut beschilderten Parkleitsystem sind die Gewerbetreibenden nun am Marktplatz während der Umbauphase für alle Kunden da, und gute Parkmöglichkeiten sind unter anderem auch in der Weyerbucht zahlreich vorhanden.

 

Seit der letzten Versammlung wuchs die Mitgliederzahl um 15 auf nun über 40 Mitglieder. Denn auch der neue ermäßigte Mitgliedsbeitrag von EUR 220,- pro Jahr für Einzelpersonen und EPU´s wird gut angenommen. Am 2.9.2017 wurden 90 internationalen Tourismusagenten aus über 40 verschiedenen Ländern der Standort Mattsee und Region "schmackhaft" gemacht. Eine Hotelstudie wurde vor potentiellen Investoren präsentiert, weil die Ansiedlung eines zusätzlichen Hotels mit weiteren Übernachtungsmöglichkeiten wichtig für die zukünftige Entwicklung des Wirtschaftsstandortes gesehen wird.

 

Über 40 Betriebe nehmen am Mattsee Zehner teil. Sie werden im Geschenkumschlag (bei der Sparkasse erhältlich) und auch auf der Homepage der Gemeinde und vom OM genannt. Durch einen Türaufkleber sind die Betriebe gekennzeichnet. Der Mattsee Zehner eignet sich sehr gut zum Verschenken und stärkt zudem die lokale Wirtschaft durch Kaufkraftbündelung. Bisher wurden über 1.000,- Stück ausgegeben.

 

Am 28.09.2017 um 19:00 Uhr findet im Fahr(T)raum (Besprechungsraum 1. Stock) ein Treffen zum Thema Seelounge (schwimmender Gastronomiebetrieb am See) statt (Projektleiter Hermann Steiner). Am 30.11.2017 um 19:00 Uhr lädt Christine Schöchl (Projektleiterin) zur OM-Gesundheitsgruppe wieder ein (Ort: Haus der Gesundheit, Köstendorfer Strasse).

 

Das Ortsmarketing freut sich auch über einige neue Betriebsansiedlungen/Initiativen im Herbst, die sich z.T. aber noch einzeln vorstellen werden (Geschenkartikelladen/Thaler, Fitnessagentur und Graphikerin/ Besenbeck, Haus der Gesundheit/Racz, Florist, New-Placement-Beratung/Dorn, Kunstprojekt/Galerist O. Friedl und andere).

 

Vorankündigung: Der diesjährige Adventmarkt am See wird von den Ferdinand Porsche Erlebniswelten fahr(T)raum Mattsee mit Unterstützung der Vereine, des Stiftskellers, des Tourismusverbandes und dem Ortsmarketing veranstaltet. Er findet dieses Jahr von 2.12.-23.12.2017 jeweils am Sa. und So. von 15:00 bis ca. 19:00 Uhr gemeinsam mit dem Adventmarkt im Stiftskeller statt. Auch Seenland-Dämmerungsschifffahrten mit Steiner-Nautic werden wieder Sa. und So. ab 15:30 Uhr angeboten. Mehr Information befinden sich dazu aber erst in der nächsten Ausgabe. Vorzumerken ist jetzt aber schon bitte die offizielle Einweihung am Sa. 2.12. um 18:00 Uhr mit Propst Lusak. "Nikolo und Krampus" zum Anfassen findet am So. 3.12. um 18:00 Uhr statt. 

 

Mehr Informationen zu diesen und vielen anderen Themen befinden sich unter: www.ortsmarketing-mattsee.at

 

M³ Immanuel Fiausch MA

 

Eröffnung - Haus der Gesundheit

Haus der Gesundheit eröffnet

Aufbruchsstimmung durchs Ortsmarketing Mattsee

Am 19.5. fand die Auftaktveranstaltung des Ortsmarketingvereins in der Ferdinand Porsche Erlebniswelten fahr(T)raum Mattsee statt. Die Teilnahme von ca. 100 UnternehmerInnen und interessierten Mattseer Bürgern zeigte das hohe Interesse am Ortsmarketing und der Vorstellung des neuen Marketing Managers Immanuel Fiausch MA. Die Begrüßung erfolgt durch Peter Kriechhammer, der zu Beginn den Vorstand vorstellte und meinte: „Ob das Vorhaben "Ortsmarketing" ein Erfolg wird, liegt an uns allen hier im Raum“.

 

Die gewählten Vorstandsmitglieder sind:

-          Obmann: Christian Wieland, Optik Wieland

-          Obmann Stv.: Christoph Plaichinger, Stiftskeller

-          Kassier: Jakob Iglhauser, Fahr(T)raum

-          Kassier Stv.: Fabian Schmid, Selbständig im IT-Bereich

-          Schriftführerin: Christine Schöchl, Schöchl medical education GmbH

-          Schriftführerin Stv.: Hermann Steiner, Steiner Nautic

-          Vertreter der Gemeinde: Herbert Mack, Malermeister

 

 

Anschließend erteilte er das Wort dem frisch gebackenen „Marketing Manager Mattsee M³“ Immanuel Fiausch.

 

Die Erwartungen seitens der Wirtschaft an den neuen Marketing Manager sind hoch und bedeuten eine besondere Herausforderung in Bezug auf Innovation und sozialer Kompetenz.  In einem Assessment Center-Verfahren fiel deswegen die Wahl auf ihn. Er hat sich unter den 32 BewerberInnen letztendlich durch seine sozial-kommunikativen Ansätze und seine Leitungserfahrung durchgesetzt. Fiausch bedankte sich beim Publikum für das zahlreiche Kommen und stellte sich kurz vor. Dank einer mehrjährigen Erfahrung im kirchlichen Leitungsdienst und einer wirtschaftlichen Ausbildung (HAK – Schwerpunkt: Marketing und internationale Geschäftstätigkeit) bringt er Erfahrungen in den Bereichen Networking, Organisationsmanagement und lösungsorientiertes Gespräch mit. Er sieht in der bisherigen Strategie- und Leitbildentwicklung eine exzellente Grundlage für die Umsetzungsarbeit.

 

 

Einheit in Vielfalt

Dabei setzt er voll auf die Abstimmung mit allen Kräften, die vor Ort relevant sind. Denn als Grundlage für eine erfolgreiche Tätigkeit sieht Immanuel Fiausch eine Bündelung und konstruktive Kooperation aller vorhandenen Interessensgruppen  und meint:

„Ich sehe mich als Brückenbauer und möchte auf die verschiedensten Interessen im Ort eingehen und sie einbinden. Je mehr wir es schaffen, uns zu verbinden,  desto mehr wird Mattsee als eine unverkennbare Marke in der Region und darüber hinaus wahrgenommen.  

 

 

 

Strategieworkshops, Themenbereiche und Projektideen:

Die Arbeit des Vereins Ortsmarketing setzt dabei auf dem Zukunftsprofil auf, welches im Rahmen von „Mattsee 2020“ entwickelt wurde. Wesentliche Voraussetzung ist dann die Zusammenarbeit zwischen den UnternehmerInnen, den Vereinen, den Gesundheitsberufen, den Hoteliers, dem Stift, der Gemeinde und dem Tourismusverband.

Es fanden bereits zwei Strategie-Workshops samt Unternehmer-Interviews statt, in denen 35 Projekte herausgearbeitet worden waren. Jedes Projekt wurde in seine „zeitliche Umsetzbarkeit“ und seine unmittelbare „Hebelwirkung auf den Wirtschaftsstandort Mattsee“ kategorisiert. Der Vorstand wird aus den bisherigen Projektvorschlägen eine engere Auswahl treffen und einen Umsetzungsplan erarbeiten. So viel vorweg, es geht um ansprechende Projektideen wie z.B. die Seenverbindung und die Weiterentwicklung der „Dachmarke Mattsee“, Angebote im Bereich Gesundheits- und Seminartourismus, die Ausweitung des Touristenangebotes von der morgendlichen Ausfahrt beim Fischfang bis hin zu gemütlichen Locations am See und Wellness im Strandbadbereich sowie die vermehrte Benutzung der Promenade, aber auch die Ansiedlung von Start-Up Unternehmen und Ärzten (z.B. Augenarzt, HNO). Ebenso ist eine öffentliche Würdigung von Studien- und Meisterabschlüssen angedacht.

 

 

 

Es ist nun auch geplant, dass sich jeder Wirtschaftstreibende und alle interessierten BürgerInnen durch Mitarbeit und Mitgestaltung beteiligen können. Einladungen dazu gibt es dann bei gegebenen Anlass. Zu jedem Bereich gibt es einen jeweiligen Themenverantwortlichen. 

Gemeinsam für Mattsee

Bilder: Bürgermeister a.D. Matthäus Maislinger